Hat der FC Barcelona Jonas Hector im Visier?

Diese Meldung dürfte den Effzeh-Fans alles andere als gefallen, aktuellen Medienberichten zu Folge hat der FC Barcelona den Kölner Nationalspieler Jonas Hector ins Visier genommen.

Spätestens seit der Europameisterschaft in Frankreich ist Jonas Hector in ganz Deutschland bekannt. Aber auch im Ausland hat der Profi mit seinem Auftritt in der Nationalelf Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Und so stehen aktuell Wechselgerüchte im Raum. Die englischen Vereine Liverpool und Tottenham buhlen Medienberichten zufolge um die Gunst des 26-Jährigen. Aber auch der FC Barcelona scheint den Abwehrprofi genauer ins Visier genommen zu haben. Derzeit steht Jonas Hector beim 1. FC Köln unter Vertrag und sein Kontrakt ist eigentlich noch bis 2018 gültig. Die Geißböcke haben offenbar auch schon eine konkrete Vorstellung, was die Ablösesumme für ihren Verteidiger betrifft. Wenn man den aktuellen Gerüchten Glauben schenken darf, soll diese bei circa 36 Millionen Euro liegen. Natürlich überzeugte Hector bereits vor der EURO durch seine starke Leistung beim 1. FC Köln. Der positive Eindruck wurde in Frankreich dann noch zusätzlich verstärkt. Aber ob die interessierten Klubs tatsächlich bereit sind, die von Köln angestrebte Ablösesumme zu berappen, ist fraglich.

Der Linksverteidiger steht seit 2012 im Kader der 1. Mannschaft des FC Köln und bestritt seither mehr als 120 Partien für den Klub. Zuvor war er bereits einige Jahre in der 2. Mannschaft der Geißböcke tätig. Der in Saarbrücken geborene Hector war bei der EM in Frankreich bei allen Auftritten der Nationalmannschaft in der Startaufstellung. Für den noch jungen Profi war dieses Erlebnis mit Sicherheit ein Highlight seiner bisherigen Karriere. Wo Jonas Hector in der kommenden Saison sein Können unter Beweis stellt, bleibt vorerst abzuwarten.

Kommentare

Leave a Reply