Ralph Hasenhüttl will Ingolstadt am Ende der Saison verlassen

Ralph Hasenhüttl will den FC Ingolstadt am Ende der Saison verlassen, dies hat der Bundesliga-Aufsteiger heute offiziell bekannt gegeben. Aktuellen Medienberichten zu Folge wechselt der 48-jährige zum Zweitligisten RB Leipzig.

Mit dem 2:2-Unentschieden am vergangenen am Wochenende gegen Hannover 96 hat der FC Ingolstadt den (mathematischen) Klassenerhalt offiziell verpasst, doch mit 40 Punkten und neun Punkten Rückstand drei Spieltag vor Ende der Saison auf einen Abstiegsplatz glaubt wohl kaum noch jemand ernsthaft daran, dass der FCI den Gang in die zweite Liga antreten muss.

Dennoch wird sich diesen Sommer beim FCI etwas verändern, Trainer Ralph Hasenhüttl wird der Verein mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit verlassen. Dies gab Sportdirektor Thomas Linke heute bekannt: „Ralph hat uns gesagt, dass sich ein Verein bei uns melden wird. Er hat uns ebenfalls informiert, dass ein Verein auf uns mit einem entsprechenden Angebot zukommen wird. Wir haben den Wunsch aufgenommen. Ralph hat das Versprechen, dass wir uns auf dem Markt umschauen werden.“

Als potenzieller Abnehmer für Hasenhüttl wird der Zweitligist RB Leipzig gehandelt. Derzeit sitzt dort noch Ralf Ragnick auf der Trainerbank, dieser möchte sich in der kommenden Saison jedoch voll und ganz auf seine Tätigkeit als Sportdirektor konzentrieren.

Kommentare

Leave a Reply