FC Schalke 04: Horst Heldt deutete weitere Zu- und Abgänge im Winter an

Der FC Schalke 04 hat sich in der laufenden Wintertransferperiode sehr stark zurückgehalten in Sachen Neuzugänge. Laut Sportvorstand Horst Heldt könnte sich dies in den verbliebenen knapp zehn Tagen jedoch ändern. Vor allem in der Abwehrzentrale befinden sich die Schalker auf der Suche nach einer Verstärkung.

Die Verletzung von Benedikt Höwedes im Wintertrainingslager und die dadurch bedingte lange Ausfallzeit von 10-12 Wochen führen dazu, dass sich der FC Schalke 04 derzeit auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger befindet. Viel Zeit bleibt den Knappen dabei nicht mehr, denn in weniger als zehn Tagen schließt der Winter-Transfermarkt in Deutschland. Sportvorstand Horst Heldt hat sich nun erstmals zu der Suche nach einem neuen Abwehrspieler geäußert und betont, dass man bereits mit dem einen oder anderen Kandidaten in Verhandlungen stehen würde: „Wir bemühen uns und sind in Gesprächen. Auf der Innenverteidigerposition wollen wir noch was machen. Ich denke, da werden wir nächste Woche Vollzug melden können. Wir haben immer mehrere Kandidaten und entscheiden nach und nach, wen wir dann am Ende verpflichten“.

Aber nicht nur in Sachen Neuzugänge wird kommende Woche wohl eine Entscheidung fallen, auch in Sachen Joel Matip scheint es bald zu einer Entscheidung zu kommen so Heldt: „Bei Joel schaut es so aus, dass wir für Ende Januar einen Termin vereinbaren werden. Da werden wir gucken, was dabei rumkommt. Wir würden natürlich gerne verlängern. Es ist nicht auszuschließen, dass uns noch der ein oder andere verlässt“.

Der 24-jährige Abwehrspieler wird bereits seit Wochen mit einem Wechsel ins Ausland in Verbindung gebracht. Da der Vertrag von Matip am Ende der Saison ausläuft muss Schalke den Kameruner im Winter verkaufen um noch eine Ablösesumme zu generieren.

Kommentare

Leave a Reply