Raul beendet seine Karriere

Der ehemalige Schalker Raul hat am vergangenen Wochenende seine aktiven Laufbahn als Fußballprofi beendet. Der 38-jährige Spanier verabschiedete sich mit dem Gewinn der North American Soccer League (NASL).

Nicht nur in Spanien ist Raul eine Fußball-Legende, weltweit hat der Stürmer mit seinen Toren und seiner einzigartigen Art und Weise die Herzen von Millionen Fußballfans für sich gewonnen. Mit 38 Jahren macht der Ausnahmeprofi nun endgültig Schluss, zum Abschluss seiner langen und vor allem erfolgreichen Karriere konnte Raul nochmals einen Titel gewinnen. Mit den New York Cosmos gewann dieser das Endspiel der zweitklassigen North American Soccer League (NASL) 3:2 gegen den Ottawa Fury FC.

Nach dem Spiel äußerte er sich wie folgt zu seiner Karriereende: „Ich bin glücklich und traurig zugleich. Ich bin sehr stolz auf das, was ich in meiner Karriere erreicht, was ich während dieser vergangenen Jahre getan“.

Raúl González Blanco wie er mit bürgerlichen Namen heißt von 1994 bis 2010 für Real Madrid. In 550 Spielen für die Königlichen traf er 228-mal und sicherte sich neben zahlreichen nationalen Titeln auch drei Mal in die UEFA Champions League (1997/98, 1999/2000, 2001/02)

Von 2010 bis 2012 trug er das Trikot von Schalke 04 und wurde mit dem Verein 2011 DFB-Pokalsieger. Die große Ära der spanischen Nationalmannschaft verpasste dieser jedoch. Insgesamt 102 Länderspiele für die Furia Roja absolvierte dieser und ist mit 44 Treffern zweitbester Torschütze hinter David Villa. Bei den Europameistertiteln 2008 und 2012 sowie dem Gewinn der Weltmeisterschaft 2010 gehörte er jedoch nicht mehr zum Kader.

Kommentare

Leave a Reply