VfL Wolfsburg: Julian Draxler kommt als De Bruyne-Ersatz

Der VfL Wolfsburg war in den vergangenen Tagen recht umtriebig. Wölfe-Manager Klaus Allofs hatte einiges zu tun nach dem Verkauf von Kevin De Bruyne. Mit Julian Draxler hat der VfL einen gestern bereits Nachfolger für den Belgier verpflichtet, der deutsche Nationalspieler kommt vom FC Schalke 04 und hat Gerüchten zu Folge knapp 35 Millionen Euro gekostet.

Mit diesem Transfer hätten wohl die wenigsten Fans und Experten gerechnet. Wochenlang wurde Julian Draxler mit einem Wechsel zu Juventus Turin in Verbindung gebracht und am letzten Tag der Sommer-Transferperiode wechselt der 21-jährige Mittelfeldspieler vom FC Schalke 04 zum VfL Wolfsburg. Draxler soll bei den Wölfen die Nachfolge von Kevin De Bruyne antreten, der Wolfsburg am vergangenen Sonntag in Richtung Manchester City verlassen hat.

Wenige Stunden vor Ende des Transferfensters habe die beiden Vereine den Deal bestätigt. Draxler erhält beim VfL einen 5-Jahresvertrag bis zum Sommer 2020 und soll Gerüchten zu Folge knapp 35 Millionen Euro gekostet haben. VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs äußerte sich wie folgt zu dem Transfer. „Julian war unser Wunschspieler, und durch den Wechsel von Kevin De Bruyne konnten wir seine Verpflichtung jetzt realisieren. Wir freuen uns, dass er sich  für den VfL Wolfsburg und damit für einen Verbleib in der Bundesliga entschieden hat und sind überzeugt, dass Julian sich bei uns weiterentwickeln wird“.

Draxler selbst stand kurz vor dem Wechsel ins Ausland, hat sich am Ende jedoch für einen Verbleib in Deutschland entschieden und freut sich nun auf die Zeit bei den Wölfen „Der VfL Wolfsburg ist eine neue Herausforderung für mich. Ich möchte weiterhin auf Top-Niveau Fußball spielen. Der VfL bietet mir eine hervorragende Perspektive und hat eine äußerst starke Mannschaft. Ich freue mich auf die Champions League mit dem VfL und will hier in den kommenden Jahren um Titel mitspielen“.

Von 2011 bis heute hat Draxler über 170 Pflichtspieleinsätze für den FC Schalke 04 absolviert, in denen er 30 Tore erzielte und 29 weitere Treffer vorbereitete. Für die deutsche Nationalmannschaft war er 15 Mal im Einsatz (1 Tor) und gewann im vergangenen Jahr in Brasilien den WM-Titel mit der DFB-Elf.

Kommentare

Leave a Reply