FC Bayern München: Franck Ribery fehlt zum Saisonstart

Bittere Nachrichten für den FC Bayern München und Franck Ribery. Übereinstimmenden Medienberichten zu Folge wird der Franzose dem deutschen Rekordmeister zum Auftakt der neuen Saison verletzungsbedingt fehlen. Ribery plagt sich mit Sprunggelenksproblemen herum und muss erneut mehrere Wochen pausieren.

Diese Meldung dürfte die Fans vom FC Bayern München alles andere als optimistisch in die neue Saison blicken lassen. Nach den zahlreichen verletzungsbedingten Ausfällen in der abgelaufenen Saison, droht nun auch der Start in das kommende Fußballjahr nach hinten loszugehen.

Superstar Franck Ribery hat bereits seit Anfang März kein Spiel mehr für die Bayern absolviert, der 32-jährige plagt sich mit hartnäckigen Sprunggelenksproblemen herum und kam in der vergangenen Saison lediglich auf 15 Bundesligaspiele. Aktuellen Berichten zu Folge verläuft der Heilungsprozess von Ribery nicht nach Plan.

Bereits am vergangenen Freitag hatten die Bayern bestätigt, dass das rechte Sprunggelenk des 32-Jährigen ruhiggestellt wurde. Laut dem kicker muss Ribery sogar einen Gips für vier Wochen am Sprunggelenk tragen. Damit würde er sowohl den Trainingsauftakt am 1. Juli, aber auch aller Voraussicht nach den Saisonstart am 14. August verpassen.

Sportvorstand Matthias Sammer äußerte sich wie folgt dazu: „Wir unterstützen Franck in seinem Heilungsprozess in vollem Umfang und hoffen, dass er bald wieder auf den Platz zurückkehren kann“. Vor dem Hintergrund dieser erneuten Hiobsbotschaft werden die Bayern sich in den kommenden Tagen und Wochen sicherlich intensiv auf dem Transfermarkt nach einer Alternative für den Franzosen umschauen.

Kommentare

Leave a Reply