BVB: Wie geht es mit Roman Weidenfeller weiter?

BVB: Wie geht es mit Roman Weidenfeller weiter?

Foto: Tim Reckmann / Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Roman Weidenfeller gehörte in den vergangenen Jahren zu den Leistungsträgern bei Borussia Dortmund und war maßgeblich beteiligt an den großartigen Erfolgen. Seit mehrere Wochen bzw. Monaten kriselt es jedoch zwischen dem 34-jährigen und Noch-Trainer Jürgen Klopp. Medienberichten zu Folge hat sich Klopp für die letzten Spiele der Saison für Langerak und gegen Weidenfeller entschlossen. Auch seine Zukunft unter Thomas Tuchel ab der kommenden Saison ist ungewiss.

Insgesamt 31 Pflichtspiele hat Roman Weidenfeller diese bisher für Borussia Dortmund absolviert und Gerüchten zu Folge wird kein weiteres mehr dazukommen. Denn laut der Bild Zeitung hat sich Jürgen Klopp dazu entschlossen in seinen letzten drei Spielen als Trainer beim BVB auf Mitch Langerak zu setzen.

Weidenfeller hat sein letztes Spiel vor knapp einem Monat beim 3:0-Heimerfolg gegen den SC Paderborn 07 absolviert. Zuletzt fehlte er verletzungsbedingt aufgrund eines Muskelfaserrisses, beim 2:0 gegen Hertha BSC Berlin war er zwar wieder im Kader, saß jedoch nur auf der Bank. Wie die Bild berichtet, soll es zwischen Klopp und Weidenfeller bereits seit Wochen kriseln.

Auch wenn Klopp den BVB zum Ende der Saison verlassen wird, ist es fraglich ob Weidenfeller erneut ins Tor der Dortmunder zurückkehrt. Mit 34 Jahren ist dieser zwar im besten Torwartalter, sein Vertrag läuft jedoch nur noch bis zum Sommer 2016 und Langerak konnte durch starke Leistungen, z.B. gegen den FC Bayern im DFB-Pokal Halbfinale, überzeugen. Es wird spannend zu sehen wenn Thomas Tuchel kommende Saison ins Dortmunder Tor stellt. Für diese Saison ist die Entscheidung wohl schon gefallen.

Kommentare

Leave a Reply