Bundesliga: VfL Wolfsburg qualifiziert sich für die UEFA Champions League

Der VfL Wolfsburg hat sich mit einem 3:1-Auswärtserfolg am 32. Spieltag gegen den SC Paderborn vorzeitig für die Teilnahme an der Gruppenphase der UEFA Champions League qualifiziert. Damit kehren die Wölfe nach über sechs Jahren erneut in die Königsklasse zurück.

Zwei Spieltage vor Ende der Saison hat der VfL Wolfsburg sein Ziel erreicht, die direkte Qualifikation zur UEFA Champions League. Nach dem die Wölfe in den vergangenen Wochen ein wenig ins Straucheln kamen, sicherte man sich gestern Nachmittag mit einem 3:1-Erfolg gegen den SC Paderborn mindestens den dritten Platz in der Bundesliga und damit die Teilnahme an der Gruppenphase der Königsklasse kommende Saison.

Auch wenn die Erwartungen und Hoffnungen in Wolfsburg vor der Saison groß waren, hätten wohl die wenigsten damit gerechnet, dass man nach 32. absolvierten Spieltagen 65 Zähler auf dem Konto hat und auf Platz 2 hinter dem FC Bayern München liegen wird. Hinzukommt noch der Einzug ins Viertelfinale der Europa League und in das Finale des DFB-Pokals.

Trainer Dieter Hecking äußerte sich nach dem Spiel wie folgt zum Einzug in die Champions League: „Einen Riesenglückwunsch an meine Mannschaft, dass sie den letzten Schritt gemacht hat und sich direkt für die Champions League qualifiziert hat. In den vergangenen drei Spielen haben wir zu viele Punkte liegengelassen, das war unnötig. Daher war es wichtig, dass wir die gesamte Spielzeit fokussiert sind und das Spiel annehmen gegen eine Mannschaft, die alles geben wird, um zu punkten.“

Damit nimmt der VfL erstmals seit 2009 erneut an der Königsklasse teil. Damals landete man in der Vorrundenphase auf dem dritten Platz und verpasste nur knapp den Einzug ins Achtelfinale.

Kommentare

Leave a Reply