WM 2022: Finale der WM 2022 in Katar findet am 18. Dezember statt

WM 2022: Finale der WM 2022 in Katar findet am 18. Dezember statt

Foto: Mieslogo / Wikipedia (CC BY 3.0)

Nach langem Hin und Her hat der Fussball-Weltverband FIFA entschieden: Das Finale der Fussball-WM 2022 in Katar findet am 18. Dezember statt, dem vierten Advent statt.

Obwohl es noch über sieben Jahre bis zur Fussball-WM 2022 in Katar hin sind, steht das Turnier bereits seit Wochen/Monaten im medialen Fokus. Nach den Korruptionsvorwürfen wurden zuletzt über den Austragungszeitraum spekuliert. Der Fussball-Weltverband FIFA hat gestern mit der Festlegung des WM-Endspieltermins einen großen Schritt in Richtung Planung gemacht.

Wie die FIFA am Donnerstagabend bekannt gab, wird das WM-Finale 2022 am 18. Dezember gespielt – dem vierten Advent und dem Nationalfeiertag des höchst umstrittenen Ausrichters Katar. Laut Walter de Gregorio, FIFA-Mediendirektor, habe sich das Exekutivkomitee auf seiner Sitzung in Zürich zudem  auf eine Gesamtdauer von 28 Tagen geeinigt, damit wird die WM vier Tage kürzer als die WM-Endrunde 2014 in Brasilien. Das Eröffnungsspiel würde somit am 20. November ausgetragen werden.

Die Winter-WM stößt nicht bei allen Verbänden auf Zustimmung. Vor allem die europäischen Ligen müssen mit massiven Einschnitten rechnen. Der reguläre Liga-Spielbetrieb muss spätestens nämlich Anfang November unterbrochen werden, weitergehen kann es erst irgendwann erst im Januar. Es wird mehr englische Wochen geben. DFB-Präsident Wolfangs Niersbach äußerte sich zuletzt wie folgt zu der WM 2022 in Katar: „Die Verlegung ist ein Konsensmodell, und wir sind gut beraten, im Umgang damit nicht immer nur die deutsche Brille aufzusetzen. In Europa war ohnehin eine Austragung im Januar 2023 präferiert.“ Laut Niersbach spielen jedoch finanzielle Gründe eine entscheidende Rolle für die Verschiebung der WM und nicht so sehr die klimatischen Bedingungen: „Es kam aber von der FIFA der Einwand der einzuhaltenden Verträge – mit dem Ausrichter, den Medien und Sponsoren“.

Kommentare

Leave a Reply