Schalke, Dortmund und die Bayern scheitern alle im Viertelfinale

Fußball News

Foto: pixabay

Mit dem FC Schalke 04, Borussia Dortmund und dem FC Bayern sind diese Woche drei deutsche Vereine aus dem internationalen Geschäft ausgeschieden. Während der BVB und die Bayern in der Königsklasse ausgeschieden ist, zogen die Schalker in der Europa League gegen Ajax Amsterdam den kürzeren.

Die Woche in der UEFA Champions und Europa League verlief aus deutscher Sicht alles andere als nach Plan. Mit dem FC Bayern, Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 sind alle drei verbliebenen Bundesligisten sind aus dem internationalen Geschäft ausgeschieden.

Die Bayern mussten sich im CL-Viertelfinale gegen Real Madrid geschlagen geben. Nach der 1:2-Hinspielniederlage verloren die Münchner am Dienstag auch das Rückspiel mit 2:4 nach Verlängerung und verpassen damit erstmals seit 2011 den Einzug ins Halbfinale der Königsklasse. Besonders bitter ist die Tatsache, dass Real zwei von drei Toren in der Verlängerung aus einer klaren Abseitsposition erzielt hatte.

Auch für den BVB lief es gegen den AS Monaco nicht viel besser. Das Hinspiel verlor man mit 2:3, auch das Rückspiel ging mit 1:3 verloren. Vor dem Hintergrund des schrecklichen Bombenanschlags vor rund einer Woche dürfte es jedoch kaum einen Fan geben, der den Dortmunder Profis einen Vorwurf für das Aus machen wird.

Gestern Abend erwischte es dann zu guter Letzt auch den FC Schalke 04. Die Knappen schieden in der Europa League gegen Ajax Amsterdam aus. Auch wenn das Rückspiel mit 3:2 nach Verlängerung gewonnen wurde, reichte es in der Addition mit der 0:2-Hinspielniederlage nicht für einen Halbfinaleinzug.

Kommentare

Leave a Reply