International: Schweinsteiger trifft bei seinem Debüt für Chicago Fire

Bastian Schweinsteiger hat ein Traumdebüt für Chicago Fire hingelegt. Der 32-jährige Weltmeister erzielte in seinem ersten Spiel für den MLS-Klub sofort einen Treffer und rettet Fire damit beim 2:2-Unentschieden Bastian Schweinsteiger gegen Montreal Impact einen Punkt.

Während es Bastian Schweinsteiger in den vergangenen Wochen und Monaten alles andere als einfach hatte bei Manchester United, hat der 32-jährige Mittelfeldspieler einen Traumstart bei Chicago Fire in der MLS hingelegt. Der ehemalige deutsche Nationalspieler absolvierte gestern Nacht sein erstes Pflichtspiel für Chicago und konnte dabei direkt sein Debüttor erzielen.

Schweinsteiger brachte Fire in der 17. Minute nach einem Eckball per Kopf mit 1:0 in Führung. Wie wichtig dieser Treffer für Schweinsteiger war, belegte auch dessen Jubel im Anschluss. Er jubelte ausgelassen, küsste den Ball und ballte die Fäuste.

Matteo Mancosu (61.) und Ballou Tabla (90.) drehte die Partie für die Gäste in der zweiten Halbzeit, ehe der eingewechselte Luis Solingnac (90.+3) noch das 2:2 das Remis rettete.

Nach vier absolvierten Saisonspielen liegt Chicago Fire mit einem Sieg, zwei Remis und einer Niederlage im Mittelfeld der Tabelle. Die vergangene Saison hatte das Team auf dem letzten Platz der Eastern Conference beendet.

Kommentare

Leave a Reply