Bastian Schweinsteiger verlässt Manchester United und wechselt in MLS

Bastian Schweinsteiger verlässt Manchester United und wechselt in MLS. Wie der ehemalige deutsche Nationalspieler gestern offiziell bestätigte wird er zukünftig für Chicago Fire spielen.

Am Dienstagmorgen kamen bereits die ersten Meldungen, dass Bastian Schweinsteiger Manchester United verlassen und zu Chicago Fire wechseln werde. Im Laufe des Tages wurde diese Neuigkeit auch offiziell vom englischen Traditionsverein bestätigt. Demnach könnte der Wechsel ziemlich schnell vonstatten gehen. Laut Medienberichten könnte der 32-Jährige bereits in der kommenden Woche bei seinem neuen Klub sein. Der ehemalige Bayern-Profi soll bei dem US-amerikanischen Klub einen Vertrag für ein Jahr unterzeichnet haben. Angeblich soll Schweinsteiger rund 4,2 Millionen Euro für sein Engagement bei Chicago Fire erhalten. Schon seit mehreren Jahren wurde immer wieder über einen möglichen Wechsel Schweinsteigers in die Major League Soccer spekuliert. Dass dies für den Mittelfeldstrategen durchaus eine ernsthafte Option zum Karriereende hin sei, hat der Weltmeister von 2014 selbst immer wieder betont. Allerdings sollte nach seiner Ära beim FC Bayern München zunächst noch ein anderes Kapitel aufgeschlagen werden, nämlich in England.

Der frühere Bayern-Coach Louis van Gaal empfing seinen einstigen Schützling bei Manchester United mit offenen Armen. Jedoch hinderten mehrere Verletzungsprobleme Schweinsteiger daran, bei seinem neuen Verein gleich richtig durchzustarten. Der anschließende Wechsel auf der Trainerbank von ManU machte es dem ehemaligen Nationalmannschaftskapitän nicht gerade einfacher, seinen Platz in der Mannschaft zu finden. Unter Jose Mourinho zählte Schweinsteiger mehr oder weniger zum alten Eisen und die erhofften Einsätze ließen mitunter lange auf sich warten. Eigentlich hätte der Profi in England noch einen Vertrag bis 2018. Nun hat er diesem Kapitel selbst ein Ende gesetzt. In einer Videobotschaft bedankte er sich bei seinen Fans und seinem Team von Manchester United. Wie er betonte, hätte er sich „gewünscht, mehr für“ das Team „tun zu können“, es sei „jetzt Zeit für eine Veränderung“ und er freue sich auf Chicago, so Schweinsteiger weiter. Mit den „Red Devils“ hatte er in der zurückliegenden Spielzeit den FA Cup gewonnen. Mit dem Wechsel in die MLS geht nun also die große Karriere des Mittelfeldakteurs weiter.

Kommentare

Leave a Reply