Medien: Schalke nimmt Daniel Caligiuri ins Visier

Verstärkt sich der FC Schalke 04 nochmals in der Offensive? Aktuellen Medienberichten zu Folge haben die Schalker Daniel Caligiuri vom VfL Wolfsburg ins Auge gefasst. Laut der BILD-Zeitung ist S04 bereit bis zu 12 Millionen Euro für den Flügelspieler zu bezahlen.

Der FC Schalke 04 macht zu Ende der Sommer-Transferperiode offenbar nochmal ernst. Vergangene Woche haben die Schalker bereits zwei neue Spieler für das defensive Mittelfeld verpflichtet und nun soll sich auch noch etwas in der Offensive tun. Daniel Caligiuri von Ligakonkurrent VfL Wolfsburg soll Leroy Sane ersetzen. Wie die BILD-Zeitung derzeit berichtet sind die Schalker bereits bis zu 12 Millionen für Caligiuri zu bezahlen.

Auch wenn die Wölfe, nach dem Verkauf von Andre Schürrle, sicherlich alles andere als breit besetzt sind in der Offensive, könnte ein Verkauf durchaus eine Option sein. Caligiuri hat „nur“ noch einen laufenden Vertrag bis zum Sommer 2017 in Wolfsburg. Zudem liegt sein aktueller Marktwert laut transfermarkt.de bei 6,5 Millionen Euro.

VfL-Manager Klaus Allofs hat gegenüber dem Kicker bereits bestätigt, dass die Schalker am Mittelfeldmann der Wölfe interessiert sind. Allofs hofft jedoch, dass der Rechtsfuß, gehalten werden kann.

Sollten es mit Caligiuri nicht klappen, hätte S04 bereits einen Plan B und dieser heißt Evgen Konoplyanka vom aktuellen Europa-League-Sieger FC Sevilla. Der 26-Jährige soll sich bereits auf dem Weg nach Deutschland befinden, um Verhandlungsgespräche aufzunehmen.

Kommentare

Leave a Reply