Favre hat Dante im Visier

Seit Wochen gibt es bereits Gerüchte, dass Dante den VfL Wolfsburg diesen Sommer verlassen könnte. Ex-Gladbach Coach Lucien Favre soll den Innenverteidiger ins Visier genommen haben und möchte diesen gerne nach Nizza locken.

Bereits bei Borussia Mönchengladbach agierten Dante und Trainer Lucien Favre zusammen. Nun will Favre offensichtlich ein weiteres Mal mit dem Brasilianer zusammenarbeiten. Aktuellen Medienberichten zufolge will der Coach Dante nach Frankreich locken. Dort ist er nämlich nun beim OGC Nizza als Cheftrainer tätig. Dante ist aktuell beim Erstligisten VfL Wolfsburg vertraglich gebunden. Sein Kontrakt läuft erst im Jahr 2018 aus. Trotzdem hegt Favre offenbar die Hoffnung, dass der Innenverteidiger schon bald Bestandteil seiner neuen Mannschaft sein könnte. Dante selber hingegen äußerte sich zuletzt eher weniger positiv zu diesem Transfergerücht. Schließlich habe er mit Wolfsburg Ziele, so der 32-Jährige.

Die Verantwortlichen des VfL Wolfsburg würden es sicherlich sehr begrüßen, wenn ihnen Dante noch für längere Zeit erhalten bliebe. Immerhin ist der Abwehrspieler ein ganz entscheidender Faktor im Team der Wölfe. Nach dem Triumph in der Saison 2014/15 war die vergangene Spielzeit für die Wolfsburger sicherlich etwas enttäuschend. Mit dem erreichten 8. Platz haben sie zudem eine erneute Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb verpasst. Dies hingegen könnte der Schweizer Lucien Favre Dante in jedem Fall bieten. Immerhin schloss Nizza die zurückliegende Saison mit dem vierten Platz ab und darf somit an der UEFA Europa League teilnehmen. Diese Tatsache wäre mit Sicherheit ein Anreiz für Dante, sollte er seine Ziele mit seinem derzeitigen Arbeitgeber doch noch überdenken. Allerdings könnte für Nizza die Gehaltsvorstellung des Defensivkünstlers ein Problem darstellen. Im Falle eines möglichen Wechsels wären also noch einige Punkte zu klären. Ob Dante der 1. Fußball Bundesliga noch eine weitere Saison erhalten bleibt, oder ob es ihm am Ende doch in die Ligue 1 zieht, muss abgewartet werden.

Kommentare

Leave a Reply