Champions League-Halbfinale: Real Madrid und Manchester City spielen 0:0-Unentschieden

Das erste Halbfinalduell in der UEFA Champions League zwischen Manchester City und Real Madrid endete gestern Abend 0:0-Unentschieden. Torhüter Joe Hart bewahrte die Citizens mit zahlreichen Paraden vor einer Heimniederlage. Das Rückspiel findet kommende Woche im Estadio Bernabeu statt.

Die Vorfreude auf das Champions League-Halbfinalduell zwischen Manchester City und Real Madrid war groß, am Ende entpuppte sich das vermeintliche Spitzenspiel jedoch eher al ein durchschnittlicher Kick. Ohne Superstar Cristiano Ronaldo, der verletzungsbedingt passen musste, dominierten die Gäste aus Spanien das Geschehen auf dem Platz, verpassten es jedoch das wichtige Auswärtstor zu erzielen.

Vor rd. 53.000 Zuschauern im ausverkauften Etihad Stadium hatte der eingewechselte Jese in der 71. Minute mit einem Lattenköpfer die bis dato beste Chance der Partie. Knapp zehn Minuten später vergab Abwehrspieler Pepe eine „100%ige“ Torchance, als er aus knapp 2 Metern Entfernung vollkommen freistehend nach einem Eckball am City-Torhüter Joe Hart scheiterte.

Besonders bitter für die Gastgeber ist die Tatsache, dass Spielmacher David Silva nach 40 Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. Der Spanier wird das Rückspiel kommende Woche aufgrund einer Oberschenkelverletzung verpassen. Auch Real wurde gestern vom Verletzungspech heimgesucht, Coach Zinedine Zidane musste gestern Abend kurzfristig auf seinen Superstar Cristiano Ronaldo verzichten, der Portugiese dürfte nächste Woche jedoch wieder einsatzfähig sein.

City-Coach Manuel Pellegrini zeigte sich trotz der durchwachsenen Leistung seiner Mannschaft zuversichtlich in Sachen Finaleinzug: „Ich denke nicht, dass Real der Favorit ist. Sie haben einen kleinen Vorteil, zuerst auswärts gespielt zu haben, aber wir spielen auswärts genauso gut wie zuhause.“

Kommentare

Leave a Reply