DFB-Team: Deutschland gewinnt 4:1 gegen Italien

Die deutsche Nationalmannschaft hat drei Tage nach der 2:3-Niederlage gegen England ein gelungenes Comeback gefeiert und sich gestern Abend in München mit 4:1 gegen Angstgegner Italien durchgesetzt. Es war der erste Sieg für die DFB-Elf seit 1995 gegen die Squadra Azzurra.

Zweites Spiel, erster Sieg! Nach dem die Länderspielpremiere am vergangenen Samstag bei der 2:3-Niederlage gegen England mächtig in die Hose ging, hat sich Deutschland nun mit einem 4:1-Erfolg gegen Italien eindrucksvoll zurückgemeldet.

Das Team von Bundestrainer Joachim Löw ging nach 24. Minuten durch einen Distanzschuss von Toni Kroos mit 1:0 in Führung. Deutschland war die gesamte erste Hälfte über die spielbestimmende Mannschaft und belohnte sich in der 45. mit dem 2:0 durch Mario Göze. Für den 23-jährigen Mittelfeldspieler war es ein ganz besonderer Treffer, zum einen war es sein 50. Länderspiel im DFB-Trikot (17 Tore), zum anderen hat Götze damit eine monatelange Durststrecke ohne Tor beendet.

Nach der Pause sorgte der Kölner Jonas Hector in der 59. mit dem 3:0 für die Vorentscheidung. In der 75. durfte sich dann auch Mesut Özil in die Torschützenliste eintragen mit einem verwandelten Foulelfmeter. Den Schlusspunkt der Partie setzte Stephan El Shaarawy in der 83. mit dem 1:4-Ehrentreffer für die Gäst.

Löw zeigte sich nach dem Spiel zufrieden: „Heute haben wir insgesamt clever gespielt, gut verteidigt und gute Angriffe nach vorne gezeigt. Mesut Özil und Toni Kroos haben ihre Sache im defensiven Mittelfeld sehr gut gemacht. Alle Spieler haben ihre Aufgabe sehr gut erfüllt.“

Das nächste Vorbereitungsspiel für die EM 2016 findet am 29. Mai in Deutschland gegen die Slowakei statt. Bereits am 17. Mai wird Löw seinen vorläufigen Kader bestehend aus 28. Spielern bekannt geben. Die Generalprobe findet dann am 4. Juni gegen Ungarn statt, ehe die EM-Endrunde am 10. Juni in Frankreich beginnt.

Kommentare

Leave a Reply