Medien: Manchester United macht ernst in Sachen Pierre-Emerick Aubameyang

BVB-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang wurde in den vergangenen Wochen immer wieder mit zahlreichen europäischen Spitzenklubs in Verbindung gebracht. Laut der DailyMail soll nun auch Manchester United den Gabuner ins Visier genommen haben. Die Red Devils sollen demnach bereit sein bis zu 90 Millionen Eurp für Aubameyang zu bezahlen.

Pierre-Emerick Aubameyang gehört zweifelsfrei zu den besten Stürmern in der Fußball Bundesliga und mittlerweile auch zu den besten in ganz Europa. Mit 32 Toren in 35 Spielen hat der Gabuner eine beeindruckende Saisonbilanz. Die starken Leistungen und vor allem Tore haben zahlreiche andere Vereine auf den Plan gerufen, neben den beiden spanischen Topklubs Real Madrid und dem FC Barcelona ist vor allem das Interesse in England groß.

Neben Manchester City soll nun auch Stadtrivale United in das Wettbieten um Aubameyang eingestiegen sein. Wie die Daily Mail berichtet ist das Team von Manager Louis van Gaal bereit bis zu 90 Millionen Euro für den Stürmer diesen Sommer auszugeben. Bei solch einem Angebot würden man vermutlich auch in Dortmund schwach werden, denn der aktuelle Marktwert beläuft sich derzeit „nur“ auf 45 Millionen Euro laut transfermarkt.de.

Aubameyang hat zwar noch einen laufenden Vertrag bis zum Sommer 2020 bei den Schwarz-Gelben, aber bei solch einem Angebot wäre es fahrlässig, wenn sich Hans-Joachim Watzke & Co. nicht mit einem Verkauf beschäftigen würden.

Kommentare

Leave a Reply