Rudi Völler dementiert die Gerüchte rund Kevin Kampl und Atletico Madrid

Kevin Kampl ist nach seinem Wechsel im vergangenen Sommer von Borussia Dortmund zu Bayer Leverkusen regelrecht aufgeblüht. Die starken Leistungen des Slowenen haben nun auch Atletico Madrid auf den Plan gerufen, doch Bayer-Sportdirektor Rudi Völler erteilte nun jeglichen Wechselgerüchten eine klare Absage.

Mit 2 Toren und 4 Vorlagen in 24 Spielen hat Kevin Kampl auf den ersten Blick keine überragend Hinrunden-Bilanz, doch der 25-jährige Slowene gehört dennoch zu den absoluten Leistungsträgern bei Bayer Leverkusen. Kampl ist so etwas wie der Spielmacher bei Bayer und hat sich auf Anhieb einen Stammplatz unter Trainer Roger Schmidt erkämpft.

Zuletzt machten Gerüchte die Runde Atletico Madrid sei an einer Verpflichtung interessiert, davon will Bayer-Manager Rudi Völler jedoch nichts wissen: „Was bei Chicharito und Christoph Kramer gilt, das gilt auch bei Kampl. Wir geben keinen ab. Das ist definitiv kein Thema“.  Auch Kampl-Berater Michael Ruhnau dementierte jegliche Meldungen bzgl. eines Transfers im Winter: „ist eine große Wertschätzung seiner Leistungen bei Bayer. Aber ich habe Atletico direkt an Rudi Völler verwiesen und Herrn Berta auch gesagt, dass Kevin zu 1000 Prozent happy ist, wieder in Leverkusen zu sein“.

Kommentare

Leave a Reply