Champions League: Bayern qualifiziert sich vorzeitig für das Achtelfinale

Mit dem vierten Sieg im fünften Vorrundenspiel hat sich der FC Bayern München gestern vorzeitig für das Achtelfinale der UEFA Champions League qualifiziert. In der heimischen Allianz Arena feierte der deutsche Rekordmeister einen souveränen 4:0-Erfolg gegen Olympiakos Piräus.

Nicht nur in der Fußball Bundesliga sind die Bayern zu Hause eine Macht, auch in der UEFA Champions League spielen die Münchner in der heimischen Allinaz Arena alles in Grund und Boden. Nach einem 5:0-Erfolg gegen Dinamo Zagreb und einem 5:1-Kantersieg gegen den FC Arsenal folgte gestern Abend mit dem 4:0-Sieg gegen Olympiakos Piräus die nächste Heimgala der Bayern.

Douglas Costa brachte die Münchner vor 70.000 Fans in der ausverkauften Arena bereits nach acht absolvierten Minuten früh mit 1:0 in Front. Robert Lewandowski (16.) und Thomas Müller (20.) erhöhten noch vor dem Pausenpfiff auf 3:0.

Im zweiten Spielabschnitt flog Holger Badstuber in der 53. nach einer Notbremse mit rot vom Platz. Doch auch in Unterzahl hatten die Bayern alles in Griff. Kingsley Coman traf in der 70. sogar noch zum 4:0 und setzte damit zugleich den Schlusspunkt der Partie. Es war bereits der neunte Heimsieg in Folge für die Bayern in der Königsklasse, damit hat das Team von Pep Guardiola einen neuen vereinsinternen Rekord aufgestellt.

Mit dem Sieg hat man sich nicht nur vorzeitig für das CL-Achtelfinale qualifiziert, die Bayern werden als Gruppenerster auch als gesetztes Team in die K.o.-Phase gehen. Das letzte Vorrundenspiel gegen Dinamo Zagreb am 9. Dezember in Zagreb hat sportlich betrachtet somit keinen allzu großen Wert mehr für die Bayern.

Kommentare

Leave a Reply