Werder Bremen: Verpflichtung von Koen Casteels sorgt für Unruhe bei Werder

Werder Bremen: Verpflichtung von Koen Casteels sorgt für Unruhe bei Werder

Foto: achtzehn99.de

Die Verpflichtung von Koen Casteels sorgt bei Werder Bremen für ordentlich Aufsehen. Der Belgier wurde vom VfL Wolfsburg bis zum Saisonende ausgeliehen und soll dort die Nr. 2 hinter Raphael Wolf werden.

Kaum einer Werder-Fan hätte wohl damit gerechnet, dass die Verpflichtung von Koen Casteels als neue Nr. 2 in Bremen für so viele Unruhe sorgen wird. Der 22-jährige Belgier wechselte diese Woche von der TSG 1899 Hoffenheim zum VfL Wolfsburg und wurde im Anschluss direkt bis zum Saisonende an die Bremer verliehen. Kurioserweise jedoch nicht als Nr. 1, sondern lediglich als Ersatz für Stammtorhüter Raphael Wolf. Diese Entscheidung stößt auf wenig Verständnis bei Ralf Husic, der aktuellen Nr. 3 in Bremen. In der Bild äußerte dieser sich wie folgt dazu:

Richtig glücklich bin ich mit der Entwicklung nicht, es ist nicht ganz einfach. Ganz verstehen kann ich es nicht. Wenn in der Situation etwas helfen soll, dann holt man eine Nummer eins

Husic ist von diesem Wechselt direkt betroffen, denn dieser muss nun in die U23 von Werder und fliegt damit aus dem Profikader. Casteels und Richard Strebinger werden in der Rückrunde um den Status als Nummer zwei hinter Wolf kämpfen. Auch Strebinger zeigte sich wenig begeistert von dem Transfer:

Mein Anspruch ist es nicht, die Nummer drei zu sein. Dafür bin ich zu ehrgeizig

Auch die Bremer Torwart-Legende Dieter Burdenski versteht die Verpflichtung von Casteels nicht wirklich:

Ich verstehe nicht, warum man sich jetzt ein Torwartproblem schafft, völlig überflüssig

Laut Burdenski hätte man das Geld sinnvoller investiert in die Mannschaft investieren können.

Kommentare

Leave a Reply