Sebastian Kehl fehlt dem BVB vier Wochen

Sebastian Kehl fehlt dem BVB vier Wochen

Foto: Helmut S. / Wikipedia

Bittere Nachrichten für den BVB, wie die Dortmunder heute bekannt gab, wird Sebastian Kehl mit einer Schultereckgelenksprengung mindestens vier Wochen ausfallen.

Das Fußballjahr 2015 beginnt alles andere als gut für den BVB, am vergangenen Wochenende hat sich Ex-Kapitän Sebastian Kehl im Testspiel gegen Steaua Bukarest eine schwere Schulterverletzung zugezogen. Seit heute steht die finale Diagnose fest, es handelt sich um eine Schultereckgelenksprengung die den 34-jährigen Mittelfeldspieler ca. vier Wochen außer Gefecht setzen wird.

Besonders bitter ist die Tatsache, dass Kehl sich diese Verletzung bei einem Zusammenprall mit seinem Mannschaftskollegen Mats Hummels zugezogen hat.

Während des Spiels gegen Bukarest hat auch Kevin Großkreutz eine Verletzung erlitten, der Weltmeister zog sich einen Anriss des Innenbandes im Sprunggelenk zu. Sein Einsatz zum Rückrundenstart in knapp zehn Tagen gegen Bayer Leverkusen ist zwar fraglich, aber durchaus noch machbar.

Neben Großkreutz und Kehl hat sich auch Linksverteidiger Erik Durm im Trainingslager in La Manga einen Muskelfaserriss zugezogen. Sven Bender befindet sich nach seiner Meniskus-Operation noch in der Reha. Vor dem Hintergrund dieser Ausfälle wird derzeit spekuliert ob der BVB nochmals auf dem Transfermarkt tätig wird. Gerüchten zu Folge sollen die Dortmunder ein Auge auf Lassana Diarra geworfen haben. Der 29-jährige Franzose und Ex-Real Star ist derzeit ohne Verein und könnte die Ausfällte im zentralen/defensiven Mittelfeld bei der Borussia kompensieren.

Kommentare

Leave a Reply